Mit Office 365 kann theoretisch jedes Unternehmen seine benötigten Lösungen rund um Produktivität, Kommunikation und Zusammenarbeit aus der Cloud beziehen. In der Praxis aber steht man rasch vor einigen Fragen:

Was ist mit Zusatzfunktionen, die über den Office 365 Standard hinausgehen? Was ist, wenn ich Postfächer, Dateien und Dokumente nicht in die Public Cloud geben kann oder darf – aber eine Commodity wie Mail trotzdem outsourcen möchte? Mit welchen hybriden Szenarien zwischen Private und Public Cloud, also welcher hybriden Mischform fahre ich am besten? Und zwar gerade auch dann, wenn es gilt, etwa neben Exchange auch andere Dienste (SAP, Citrix u.a.) an einen externen Dienstleister zu geben?

 

  • Welche hybriden Szenarien mit Office 365 gibt es eigentlich in der Praxis und wie verschaffe ich mir hier einen kompakten Überblick?

  • Für wen ist welches Szenario am besten geeignet, und wie ist der Weg dorthin?

  • Apropos hybrid: Wie binde ich Microsoft Azure in die Private Cloud ein?



Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


















Wer einmal die Grundsatzentscheidung für IT-Outsourcing getroffen hat, lernt schnell die Vorteile zu schätzen. Etwa, wenn die Nutzer Standard-Officeprogramme (Word, Excel, PPT, Outlook) per Office 365 beziehen können. Weil der Eigenbetrieb von Exchange in der Regel teuer und aufwändig ist, wenn man es richtig machen will (inkl. revisionssicherer Archivierung, Antivirus & Co.) empfiehlt es sich durchaus, Exchange als Commodity aus einem externen, aber hochleistungsfähigen Rechenzentrum zu beziehen. Damit stehen IT-Verantwortliche aber auch vor der Aufgabe, Hybrid Cloud-Szenarien nicht nur zu entwerfen, sondern auch in der Praxis zu orchestrieren. Was, wenn neben Exchange, Skype for Business, SharePoint und Office 365 aber noch weitere Ende-zu-Ende-Prozesse integriert werden sollen? Was, wenn spezielle Anforderungen erfüllt werden müssen, etwa für die Kollaboration via SharePoint oder Skype for Business, die aus bestimmten SAP-Anwendungen oder einem Cloud-CRM-System angesteuert werden sollen? Sie erfahren in diesem Webcast aus erster Hand, wie konkrete Kundenszenarien heute aussehen und praktisch umgesetzt werden.


 
Hinweis: Um Ihre Webcast-Teilnahme zu sichern, bitten wir Sie um Ihre Registrierung. Weil wir den Datenschutz gewährleisten, ist eine automatische Datenübernahme aus früheren Registrierungen leider nicht möglich. Nach Eingabe Ihrer Registrierungsinformationen reicht
es, im nebenstehenden Feld Ihre E-Mail-Adresse einzugeben, um zum Webcast zu gelangen. Vielen Dank!

 E-Mail Adresse:
 Login

Anrede*
Nachname*
Vorname*
E-Mail Adresse*
Telefonnummer (berufl.)*
Firmenname*
Adresse*
Stadt*
Postleitzahl*
Land*
Funktion*
Abteilung*
Unternehmensgröße*
Bitte aktivieren Sie Javascript und Cookies, um die Registrierung abzuschließen. Klicken Sie hier für Hilfe.
Hinweis


Einverständniserklärung
 Ich habe obigen Hinweis gelesen und stimme der Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe meiner im
Registrierungsformular angegebenen Daten zu. Meine Einwilligung bezüglich All for One Steeb AG kann ich
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich per E-Mail über folgende Kontaktdaten widerrufen: webcasts@idgmedia.de*
Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.
 
Please enable Cookies in your browser before registering for the webcast.
 
*Pflichtangaben